FAQ - Allgemein

 

Was ist ein Treuhandkonto?

Ein Treuhandkonto mag kompliziert klingen, aber es ist in wirklichkeit ganz simple!

Wenn Geld in einem Treuhandkonto gehalten wird, bedeutet dass das während einer Finanztransaktion ein vertrauenswürdiger Dritter das Geld behält und am Ende freigibt.

Ein Beispiel: Stellen Sie sich vor, Sie verkaufen eine Uhr online. Sie würden es sicher ungerne an einen Käufer schicken, wenn dieser noch nicht bezahlt hat, oder? Der Käufer will anderseits das Geld nicht überweisen, bis er/sie die Uhr hat. Hier kommt das Treuhandkonto ins Spiel: Eine vertrauenswürdige dritte Person oder Firma, wie Ebay, behält dieses Geld, bis die Uhr geliefert worden ist. Dann geben sie das Geld an Sie weiter.

 

Trustfy ist also ein Treuhandsystem für Freelancer, was genau bedeutet das?

Das bedeutet, dass Sie ein freelance Projekt sicher bezahlen können. Sie wissen, dass Ihr Geld erst freigegeben wird wenn Sie zufrieden sind.

Zu Beginn eines Projekts schickt Ihnen Ihr Freelancer einen Zahlungsplan - von dort aus können Sie dessen Gebühr ganz einfach auf unser sicheres Treuhandkonto einzahle. Es dauert kaum eine Minute. Wir halten dieses Geld, bis Ihr Freelancer einen Projektmeilenstein oder das gesamte Projekt abgeschlossen hat, was auch immer Sie vereinbart haben.

Sobald der Freelancer seine/ihre Arbeit als fertig markiert hat, erhalten Sie eine Benachrichtigung und können die Bezahlung auf Knopfdruck freigeben. Wir Halten genau so wenig von Bürokratie wie Sie, deshalb halten wir den Prozess so einfach wie möglich!

 

FAQ – Für Kunden

 

Wann sollte ich Trustfy verwenden?

Trustfy ist die sicherste Art einen Freelancer zu bezahlen, also ist es für die meisten Transaktionen ideal. Wenn Sie allerdings seit Jahren mit Ihren Freelancer zusammenarbeiten oder sie die Schwester Ihrer besten Freundin ist, haben wir volles verständnis. Die extra Sicherheit brauchen Sie wahrscheinlich nicht.

Wenn Sie einen Freelancer allerdings nicht im Voraus bezahlen wollen, müssen Sie es aber nicht! Es dauert 2 Minuten, um auf unser sicheres Konto einzuzahlen und 1 Minute, um dieses Geld wieder freizugeben. Einfacher geht es nicht.

 

Das bedeutet also, dass mein Freelancer keinen Zugriff auf das Geld das ich bei Trustfy eingezahlt habe?

Ganz genau. Ihr Freelancer kann dieses Geld nicht anfassen, bis Sie es freigeben. Ihr Geld wird sicher verwahrt, bis der Freelancer das Projekt oder einen Projektmeilenstein abgeschlossen hat – das hängt von Ihrer vereinbarung ab. Sobald Sie mit der Arbeit zufrieden sind, können Sie einfach auf „Geld freigeben“ drücken und die Bezahlung wird freigeschalten.

Sie müssen also nicht im Voraus für Arbeit bezahlen, die Sie nicht gesehen haben, und Ihr Freelancer kann sich mit gutem Gefühl an die Arbeit machen.

 

Wie kann ich auf das sichere Konto von Trustfy einzahlen?

Wir akzeptieren Master- und Visa-Kartenzahlungen sowie Banküberweisungen.

 

Ich bin mit der Qualität der Arbeit, die mein Freelancer geleistet hat, nicht zufrieden. Was mache ich jetzt?

Erst mal mit Ihrem Freelancer reden! Die Chancen stehen gut, dass er/sie sich auch ein positives Ergebnis wünscht. Sie haben dazu 2 Wochen Zeit, ab dem Tag an dem der Freelancer einen Meilenstein/Projekt als abgeschlossen markiert, bevor das Geld freigegeben wird. Nutzen Sie diese Zeit um mit Ihrem Freelancer zu kommunizieren und eine einvernehmliche Lösung zu finden.

Wenn Sie immer noch nicht zufrieden sind, oder Ihr Freelancer über längere Zeit nicht auf Ihre Anrufe oder Nachrichten reagiert, können Sie einen Streitfall eröffnen. Das führt dazu dass erstmal alle Gelder eingefrorern werden und wir uns daraufhin an Sie und Ihren Freelancer wenden, um das Problem besser zu verstehen.

 

Ich habe einen Streit eröffnet, was passiert jetzt?

Das erste was wir in diesem Fall tun, ist alles Geld was mit dem Projeckt zusamenhängt, einzufrieren. Also keine Sorge, Ihr Geld ist sicher!

Danach setzt sich unser Team mit Ihnen und Ihrem Freelancer in Verbindung, um das Problem auf den Grund zu gehen. Wir schauen uns an, was Sie in Ihrem Vertrag oder Projektplan vereinbart haben und unterstützen Sie darin, eine Lösung zu finden.

Wenn Ihr Freelancer auf unsere Anfragen nicht reagiert, überweisen wir alle Gelder an Sie zurück.

 

Was passiert, wenn ich den Vertrag kündige?

Das hängt vom dem Vertrag oder den Servicebedingungen ab, die Sie mit Ihrem Freelancer vereinbart haben. Gibt es eine Kündigungsklausel, respektieren wir diese Vereinbarung selbstverständlich und geben das Geld enstprechend frei.

 

Wenn Sie unsicher sind, was in Ihrem Vertrag oder Ihrer Vereinbarung steht, überprüfen Sie Ihren Posteingang oder melden Sie sich bei Ihrem Trustfy-Konto an. Sie wurde dem ursprünglichen Zahlungsplan beigefügt, den Sie zu Beginn des Projekts von Ihrem Freelancer erhalten haben. Alle Dokumente haben wir für Sie sicher hinterlegt.

 

FAQ – Für Freelancer

 

Mein Kunde hat also während des Projekts keinen Zugriff auf das Geld was bei Trustfy gehalten wird?

Ganz genau. Ihr Kunde kann dieses Geld nicht anfassen, während Sie an dem Projekt arbeiten.

Wir verwahren das Geld Ihres Kunden sicher, bis Sie Ihren Teil der Abmachung erfüllt haben. Sobald Sie ein Projekt oder einen Projektmeilenstein abgeschlossen haben, markieren Sie es einfach in Ihrem Trustfy-Konto als abgeschlossen. Ihr Kunde erhält daraufhin eine Benachrichtigung und kann diese Zahlung per Knopfdruck freigeben.

Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass Sie später auf Zahlungsjagd gehen müssen (Rechnungen zu verfolgen), und Ihr Kunde kann sich in ihrer Zusammenarbeit sicher fühlen.

 

Wann sollte ich Trustfy verwenden?

Trustfy ist die sicherste Art bezahlt zu werden, wenn Sie selbständig oder freiberuflich tätig sind. Wir sorgen dafür, dass Sie sich auf Ihre Arbeit konzentrieren können und nicht, ob Ihr Kunde zahlt oder nicht! Trustfy ist ideal für die meisten Transaktionen, aber wenn Sie Ihren Kunden seit Jahren kennen oder sie die Schwester Ihrer besten Freundin ist, ist das verständlich. Da ist die extra Sicherheit nicht notwendig.

Wenn Sie noch nie mit einem Kunden zusammengearbeitet haben oder er/sie den Ruf hat, verspätet zu bezahlen, ist ein Treuhandkonto eine gute Lösung. Es ist besonders nützlich, wenn Ihr Kunde nicht die gleiche Postleitzahl hat wie Sie. Rechnungen zu verfolgen ist schon schwer genug, aber Rechnungen aus der Ferne zu verfolgen ist noch schlimmer.

Wenn Sie Ihren Kunden nicht um eine große Anzahlung bitten möchten oder Ihr Kunde nicht bereit ist, eine zu zahlen, kann Trustfy eine optimale Alternative sein.

Der Prozess ist sehr einfach für Ihren Kunden. Es dauert 2 Minuten, um auf unser Treuhandkonto einzuzahlen und 1 Minute, um diese Gelder freizugeben, wenn Sie die Arbeit abgeschlossen haben. Es ist wirklich nicht komplizierter als eine normale Rechnung zu bezahlen.

 

Welche Gebühren berechnen Sie?

Wir streben danach, unsere Preise einfach und fair zu halten. Wir erheben deshalb eine transparente Transaktionsgebühr von 3%.

Mehr gibt es nicht. Keine zusätzlichen Gebühren. Keine Auszahlungskosten. Nichts Kleingedrucktes. Und keine Überraschungsgebühren an Feiertagen und Tagen, die mit g enden.

 

Warum sollte ich einen Vertrag hochladen?

Es ist wichtig dass Sie eine schriftliche Aufzeichnung Ihrer Vereinbarung mit Ihrem Kunden haben. Es verhindert Fehlkommunikation und ist ein wichtiger Bezugspunkt im weiteren Projektverlauf. Wie viele Bearbeitungen sind im Vertrag enthalten? Was passiert, wenn der Kunde mitten im Projekt absagt? Wem gehört das intellektuelle Eigentum?

Wir hoffen natürlich, dass es nie zu streitigkeiten kommt. Passiert es trotzdem, macht ein schriftlicher Vertrag den Unterschied aus. Wenn unser Team einen Streifall nachgeht und es gibt keine schriftliche Aufzeichnung Ihrer Vereinbarung, wird Ihr Kunde einen guten Grund haben, Zahlungen nicht freizugeben.

Ein Vertrag muss nicht unbedingt komplex und legalistisch sein. Bringen Sie Ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf den Punkt. Laden Sie Ihren Projektplan mit detaillierten Ergebnissen hoch. Schreiben Sie auf, was Sie von Ihrem Kunden erwarten und was er/sie von Ihnen erwarten kann.

Sie brauchen keinen Anwalt, der teure juristische Dokumente verfasst die die wenigsten verstehen können. Sie müssen allerdings Ihre Vereinbarung mit Ihrem Kunden auf Papier bringen und dieses mit dem Zahlungsplan versenden.

 

Was passiert, wenn mein Kunde den Vertrag kündigt?

Was steht im Vertrag? Oder im Projektplan? Den Nutzungsbedingungen?

Gehen Sie immer nummer sicher dass Sie eine schriftliche Vereinbarung mit Ihrem Kunden festlegen, sonst besteht die Gefahr dass er/sie das Projekt aus heiterem Himmel storniert.

Die Dokumente die Sie Ihrem Kunden im Anhang zum Zahlungsplan geschickt haben, sind der Bezugspunkt. Diese sollen Sie und Ihren Kunden schützen, damit alles fair abläuft.

 

Mein Kunde weigert sich, eine Zahlung freizugeben, was soll ich tun?

Immer zuerst kommunizieren! Worüber ist er/sie unglücklich? Halten Sie sich beide an die Bedingungen Ihres Vertrages? Ihr Kunde bevorzugt sicherlich ein freundliches Gespräch mit Ihnen, zu eine E-Mail von uns in der wir nach dem Problem nachhaken.

Sie haben einen Meilenstein als abgeschlossen markiert und Ihr Kunde reagiert nicht? Keine Panik! Legt Ihr Kunde keinen Widerspruch mit uns ein, wird das Geld nach 2 Wochen automatisch freigegeben.